Seit über 15 Jahren ...

... in der Sanierung tätig!

Das mache ich für Sie .....

Schadenaufnahme / Beweissicherung / Beratung .....

Mein Name ist Thorsten Erker …
… über 10 Jahre war ich Niederlassungsleiter in einem der bedeutendsten deutschen Sanierungsunternehmen tätig, das für Versicherungen Brand- und Wasserschadensanierungen Massen- und Großschäden ausführt. Eines der sicherlich wichtigsten Projekte in dieser Zeit war das Elbehochwasser 2002, bei dem wir mit der Trocknung von Wohnungen, Büros und historischen Gebäuden beauftragt waren.

Im Anschluss daran habe ich für ein Sanierungsunternehmen sowohl eine Zweigniederlassung gegründet als auch eine Renovierungsabteilung aufgebaut. Während dieser Zeit wurden von mir ebenfalls umfangreiche Schadenabwicklungen durchgeführt.

Seit 2000 habe ich mir ein enormes Fachwissen angeeignet und das durch Weiterbildungen in Form von Seminaren und Schulungen erworbene theoretische Wissen praktisch umsetzen können.

Meine Schwerpunkte liegen in den Bereichen: Sanierungstechniken in der Brand- und Wasserschadensanierung, Schimmelsanierung/-Analytik, TRGS 521 (Feinstäube und Mineralwolle-Dammstoffe) und BGR 128.

Des Weiteren bin ich IQ-ZERT – zertifizierter Sachverständiger für Versicherungsschäden sowie Mitglied bei dem Deutschen Gutachter & Sachverständigen Verband e.V. und als Sachverständiger für das Fachgebiet Feuchtigkeitsschäden im Hochbau anerkannt.


Von meinem Firmensitz in Frankfurt am Main bin ich für meine Kunden im Umkreis von bis zu 100 km unterwegs. Selbstverständlich besichtige ich auch Schäden, die weiter entfernt sind, wenn dies von meinen Kunden gewünscht wird.

Meine Auftraggeber erhalten von mir umfassende nachvollziehbare und verlässliche Informationen zur sach- und fachgerechten Beseitigung von Wasser-/Feuchtigkeits-, Schimmelschäden und Baumängeln. Hierbei liegt mein Fokus auf einer zeitnahen Begutachtung und der Erstellung einer zielgerichteter Sanierung unter Berücksichtigung einer sinnvollen Kostenreduktion. Meine Dienstleistung beinhaltet einen umfangreichen schriftlichen Bericht inkl. Handlungsempfehlung, Fotodokumentation, Kostenschätzung sowie Erstellung von Skizzen.

Der Ablauf nach Beauftragung verläuft wie folgt: Nach Terminvereinbarung mit dem Auftraggeber und/oder Geschädigten werden Feuchtigkeitsmessungen durchgeführt und die erforderlichen Leistungen sowie die zeitliche Abfolge besprochen. Im Anschluss daran wird ein Bericht erstellt, der alle erforderlichen Informationen, wie Schadensursache, schadenbedingte Leistungen, Kostenschätzung, Bilddokumentation und Skizze enthält, so dass ohne Zeitverlust die notwendigen Fachfirmen beauftragt werden können.